Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand 1.Oktober 2022)

Martin Schmitz IT Security bietet Consulting und Schulungen an.

Angebote von Martin Schmitz IT Security Consulting sind freibleibend

Consulting kann vor Ort bei dem Auftraggeber erfolgen oder auch Remote (per Telefon oder Computer-Fernwartung)

Standard-Schulungen finden üblicherweise online statt oder auf Wunsch auch beim Kunden vor Ort. Individuelle Anpassungen sind möglich.

Ein telefonisch erteilter Auftrag muß innerhalb von 5 Werktagen schriftlich bestätigt werden.

Anmeldungen sind verbindlich und werden von Martin Schmitz IT Security Consulting in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Ein Schulungsvertrag kommt nach Anmeldung des Kunden und nach Übersendung einer schriftlichen Anmeldebestätigung von  Martin Schmitz IT Security Consulting zustande.

Kündigt der Kunde einen Schulungsvertrag bis zu vier Wochen vor Schulungsbeginn, werden 20% der Vergütung fällig, bis eine Woche davor 50%. Bei späteren Kündigungen wird die Trainingsgebühr in voller Höhe fällig. Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist jeweils das Eingangsdatum der schriftlich übersandten Kündigung des Kunden bei Martin Schmitz IT Security Consulting.

Martin Schmitz IT Security Consulting kann Schulungsverträge über offene Schulungen kündigen, wenn eine wirtschaftliche Durchführung der Veranstaltung nicht sichergestellt ist, insbesondere bei Nichterreichen der von Martin Schmitz IT Security Consulting vorab bekannt gegebenen Mindestteilnehmerzahl. Gleiches gilt bei Erkrankung des Dozenten sowie bei anderen wichtigen Gründen, die Martin Schmitz IT Security Consulting nicht zu vertreten hat. Bei der Kündigung von Schulungsverträgen über offene Schulungen durch Martin Schmitz IT Security Consulting wird Martin Schmitz IT Security Consulting den Kunden unverzüglich informieren und bereits gezahlte Teilnahmegebühren unverzüglich zurückerstatten.